Sportärztezeitung

Sportärztezeitung

Sportärztezeitung

Sportärztezeitung

Highlights der aktuellen Ausgabe:

Moderne Fußballmedizin

Von Dr. med. Andree Ellermann und Dr. med. Kurt Mosetter

Experten-Talk

Die Entwicklungen im modernen Profifußball auf und neben dem Feld sind enorm. Das Spiel und die Spieler sind in den letzten Jahren schneller und athletischer geworden, was u.a. auch zu steigenden Verletzungszahlen in den europäischen Ligen geführt hat. Gerade hier sind die Ansprüche in Bezug auf Prävention, Therapie und Regenerationsmaßnahmen erheblich gestiegen. Robert Erbeldinger und Masiar Sabok Sir sprachen über diese Entwicklungen und Potenziale einer modernen Fußballmedizin mit Dr. Andree Ellermann, Leitender Arzt der ARCUS Sportklinik in Pforzheim und dem langjährigen Teamarzt des US-Soccer-teams Dr. Kurt Mosetter. weiterlesen

Ganzheitliches Coachingkonzept

Von Sven Herzog

Verletzungsprävention im Eishockey – der Athletiktrainer als integraler Bestandteil

In einer derart schnellen und dynamischen Spielsportart wie Eishockey treten insbesondere Kopf, Knie und Oberschenkelverletzungen besonders häufig auf (vgl. VBG Sportreport 2016, S.35). Bei ca. 85 – 90 % sogenannter Kontaktver­letzungen lässt sich erahnen, welche Kräfte auf die Spieler einwirken. weiterlesen

Schmerztherapeutische Optionen

Von Dr. med. Alexander Strassburg

Einsatz in der Sportmedizin

Der Schmerz kam wie aus heiterem Himmel und mit einer Wucht, die Patrick Schubert überraschte und die er in dieser Intensität noch nicht kannte. Während des abendlichen Hockeytrainings trat ein plötzlich einschießender Rückenschmerz auf, der sich wie elektrisiert in das rechte Bein fortsetzte. Der Schmerz war von derartiger Heftigkeit, dass er sich an der Spielfeldbegrenzung stützen musste. weiterlesen

Neurokognition

Von Florian Giesche und Prof. Dr. med. Dr. phil. Winfried Banzer

Im Kontext von Knieverletzungen und Return to Play

Aktuelle Studien belegen die Bedeutung neurokognitiver Funktion als beeinflussenden Faktor für kontaktlose Knieverletzungen [1, 2]. Forschungsergebnisse liefern zudem Hinweise, wonach die durch vordere Kreuzbandrupturen/ -plastiken induzierte sensorische Deafferenzierung anhaltende neuronale Umstrukturierungen im Zentralnervensystem hervorruft [3]. weiterlesen