Sportärztezeitung

Sportärztezeitung

Sportärztezeitung

Highlights der aktuellen Ausgabe:

Der schwere Weg zurück

Von Sportwissenschaftler Robert Erbeldinger

Ein Einblick in Elkin Sotos „Return to Sports“ nach seiner komplizierten Knieverletzung im Mai 2015

Am 3. Mai 2015 ereignete sich in der Coface-Arena in Mainz beim Bundesligaspiel zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem Hamburger SV ein folgenschwerer Zweikampf zwischen dem Mainzer Spieler Elkin Soto und Rafael van der Vaart vom HSV. Soto erlitt dabei eine Knieluxation – eine Verrenkung des Kniegelenks. Außer einem Riss des vorderen Kreuzbands sowie einer Teilruptur des hinteren Kreuzbands kam es zu einer kompletten Ruptur der lateralen stabilisierenden Strukturen des Kniegelenks: M. biceps femoris, laterales Kollateralband, M. popliteus sowie laterale Kapsel. ... weiterlesen

Return to Activity – Return to Sports

Von Oliver Schmidtlein und Dr. med. Jens Enneper

Sowohl im Präventions- als auch im Rehatraining sollte die Kontrolle der Bewegung im Mittelpunkt stehen. Darum funktioniert Functional Rehab so gut: Wenn jede Treppe eine Übung darstellt, wird der Alltag zum Training

Für diese Ausgabe der sportärztezeitung mit dem Schwerpunkt Return to Play/Return to Activity traf Dr. med. Jens Enneper den Physiotherapeuten und Athletiktrainer Oliver Schmidtlein. Er hat unter anderem für den FC Bayern München gearbeitet und ist aktuell für das US Soccer Team tätig. Der Gründer und Inhaber der Praxis Osphysio in München erklärt, wie man im Bereich der Rehabilitation zu aussagekräftigen Ergebnissen kommt und welche Bedeutung dabei dem RTAA (Return-to-Activity-Algorithmus) zukommt. ... weiterlesen

Bitte keine absolute Bettruhe!

Von Prof. Dr. med. Michael Rauschmann

Prof. Dr. Michael Rauschmann über die erfolgreiche Behandlung von Rückenschmerzen und den Mangel an Selbstverantwortung bei vielen Patienten

Rückenschmerzen sind ein Volksleiden. Einer Statistik zufolge klagen mehr als 80 Prozent aller Deutschen mindestens einmal im Leben über heftige Rückenschmerzen. Masiar Sabok Sir von der sportärztezeitung sprach darüber mit dem Wirbelsäulenexperten Prof. Dr. med. Michael Rauschmann, der im vergangenen Jahr Präsident der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft war. ... weiterlesen

Gemeinsam gegen plötzlichen Herztod

Von PD Dr. med. Felix Post und Dipl. Psych. Gerhard Müller und andere

Arbeitsgruppe aus Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen entwickelt Handlungsempfehlungen

Jährlich sterben in Deutschland fast 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod („Sudden Cardiac Death“, SCD). Sportler unter 35 Jahren haben gegenüber Nichtsportlern im selben Alter sogar ein um das fast Dreifache erhöhte Risiko, einen SCD zu erleiden. Aber auch außerhalb des Spielfelds ist es ein ernstzunehmendes Problem, wie erst jüngst wieder die Herzinfarkte der Fans von Borussia Dortmund und Leicester City im und vor dem Stadion gezeigt haben. … weiterlesen

Fitter dank Eiweiß

Von Ph.D. Luc J. C. van Loon

Für die schnellere Muskelregeneration: Wie man die Proteinsynthese im Körper stimulieren kann

Die Ernährung spielt eine zentrale Rolle bei Muskelaufbau und Muskelregeneration. So fördert sie in Kombination mit Bewegungstraining die Anpassungsreaktion der Skelettmuskulatur. Ein einziges Training schon stimuliert sowohl die Proteinsynthese als auch – allerdings in geringerem Maße – den Proteinabbau im Muskel. ... weiterlesen

Spätfolgen der Gehirnerschütterung

Von David Dale

Das Second-Impact-Syndrom bleibt zu oft unerkannt. Dabei kann es zum Rückzug aus dem Sport führen

Gehirnerschütterungen sind im Sport ein weit verbreitetes Problem, dem in jüngster Vergangenheit endlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, auch medial. So konnte man kurz vor dem 50. Super Bowl, dem Finale der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL, in der Wochenzeitung „Die Zeit“ eine große Reportage mit dem Titel „Krieg der Köpfe“ lesen. Darin wurden das Concussion-Problem (Concussion = Gehirnerschütterung) beim American Football und der immer noch zögerliche Umgang der NFL damit aufgezeigt. ... weiterlesen